Bildschirm
Schriftgröße:
Suchen
Navigation
Kalender
<< März 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31  

Links

 





Bezirksausschuss

















Volkshochschule
Stadtbibliothek



Webseite von Blechreiz aufrufen

Augustinum
Evangeliumskirche



Junges Orchester München
Theaterbrettl
Volkstheater



MVV - für Ihre Homepage

 

 

 

 

 

 

Updates
Letzte Änderung:
02.12.2015, 00:58

Begriffserklärungen

 

BegriffeErklärung
HofmarkDer Begriff Hofmark entstammt dem mittelalterlichen Recht aus dem Herzogtum Bayern. Mit der "Ottonischen Handfeste" vom 5. Juni 1311 erhielten die niederbayerischen Stände von Herzog Otto III. das Recht der "niederen Gerechtigkeit" für ihre Besitzungen. Dafür gewährten sie dem Herzog eine einmalige Steuer. Hofmark bezeichnet den abgegrenzten Bezirk einer Grundherrschaft mit dem Recht des Grundherrn zur niederen Gerichtsbarkeit ohne Kapitialverbrechen. Unabhängig vom Landesherrn wurde dort Recht gesprochen. Die Untertanen konnten zu Fronarbeiten herangezogen werden. Schleißheim war eine geschlossene Hofmark.
TafernwirtschaftDas Recht zur Tafernwirtschaft wurde vom Landesherrn verliehen. Es war eine Art Gewerberecht. Ein Tafernwirt hatte neben dem öffentlichen Schank-, Krug-, Herbergs-, Gastrecht und Fremdstallung (Unterstellen von Zug- und Reittieren) auch das Brau- und Brennrecht sowie die Backgerechtigkeit. Demnach durfte ein Tafernwirt auch Bier, Wein und Branntwein ausschenken.
TopografieDie Topografie oder Topographie ist ein Teilgebiet der Kartografie bzw. Geodäsie. Sie befasst sich mit der detaillierten Vermessung, Darstellung und Beschreibung der Erdoberfläche und der mit ihr fest verbundenen natürlichen und künstlichen Situation (Gewässer, Bewuchs, Bauwerke etc.). Topos (griech.) = Ort. Graphie (griech.) = zeichnen, beschreiben.
wird fortgesetzt

Sie sind hier: Startseite > Geschichte > Begriffserklärungen
Seitenanfang
#